Archiv

ein Dienstag voller wirrungen

Es kommt mir so vor als ob die Woche schon ewig gehen würde...ich bin ständig unterwegs und hab noch tausend dinge zu erledigen.

aber es gab auch shcöne ereignisse..:meine Estland-mittfahrerin( und unheimlch vertraute Freundin Dana hat heute geburtstag Außerdem habe ich es geschafft über meinen eigenen Schatten zu springen ..

Es iszt nicht leicht immer und in jeder situation zu den Dingen die man getan hat zu stehen..Wenn sich noch unmengen an Gefühlen dort verbergen, hat man beinahe Angst .

Die Vorfreude auf estland wächst mit jedem Tag..unbeschreiblich..einfcah ein Jahr weg aus dieser Welt..in ein neues Leben stürzen..mit einer anderen Familie...einemanderen umfeld....Manchmal kommen mir shcon zweifel , ob ich das wirklich Schaffe..doch PENG im nächsten Momant ist mir völlig kalr : das ist mien Abenteuer..meine kleine netdeckungsreise..mit zahlreichen   erfahrungen..

kay......werd jetzt..nachdem ich den lästigen physik-müll bwöltigt habe.. meiner doktor house leidenschaft nachgehen

hommikust...

 

13.11.07 20:51, kommentieren

Ich hab's gesehen
ich war vor Ort
ich hab das Herz der Dunkelheit sich öffnen sehen
ich sah die Falter vor den Lampen
und die Schatten auf den Pieren
die Geier auf den Rampen
und die Motten im Klavier

Ich sah die Stadt
in Aufruhr stehen
ich sah den Sturm die Trümmer durch die Strassen wehen
ich sah die Hitze in den Blicken
und die Kosten explodieren
und der Wind wehte die Erde
durch die Ritzen in den Türen

Ich hab die Dunkelheit gesehen
wie sie kein Auge vorher sah
ich hab die Nacht in voller Pracht
in allen Farben funkeln sehen

Es war ein Rausch
es war ein Fest
ich sah den Karneval durch Hamburgs Strassen ziehen
ich sah die ungebetenen Gäste
an den goldenen Büffets
ich sah den Teufel an sich zweifeln
und die saure Milch im Tee

Ich sah die Welt
kopfüber stehen
ich sah das Wasser in den Flüssen aufwärts ziehen
ich sah die Friedhöfe verlassen
und den Krieg den Frieden wahren
ich sah den Schöpfer heimlich weinen
und die Planeten aus der Bahn

Ich hab die Dunkelheit gesehen
wie sie kein Auge vorher sah
ich hab die Nacht in voller Pracht
in allen Farben funkeln sehen

Ich hab's gesehen
ich war vor Ort
und wenn ich will
geh ich zurück
ich kenn' die Tricks
das Schlüsselwort
ich weiss wie's geht
denn ich war dort

Ich hab die Dunkelheit gesehen
wie sie kein Auge vorher sah
ich hab die Nacht in voller Pracht
in allen Farben funkeln sehen

17.11.07 19:31, kommentieren

don´t get lost in trouble

        eigentlicvh dachte ich diese woche könnte mal nen bisschen cilliger werden..naja ist verrückterweise nicht der fall-.-

zeimlich viel zu tun: vom bilder aussuschen,über mathe tests...bis zum friseur...und zug fahrten anch leipzig allles dabei

dafür wird das wiochenede einfach nur genial...bei meinem allerliebsten brüderle in leipzig ..bestimmt irgend ne coole party.. mit vielen studenten die unterschiedlicher nicht sein könnten: vom philosophen, über musikpädagogen bis zu öko-kifferhippis...alles dabei

an so einem ort kann man sich nur wohlfühlen, denn alles scheint im einklang zu sein..eine person ist interessanter als die andere

 

19.11.07 20:22, kommentieren

Werbung